Begleitendes fahren

Begleitendes Fahren mit 17

 

Die Unfallhäufigkeit von Fahranfängern ist besonders hoch, da ihnen die nötigen Erfahrungen noch fehlen - und sie auch sehr schnell 
der Unter- und Überschätzung der eigenen Fähigkeiten verfallen.

Sinn und Zweck des begleitenden Fahrens ist es, den jungen Fahranfängern die Möglichkeit zu geben, unter Begleitung (Aufsicht) am Straßenverkehr teilzunehmen

 

Voraussetzungen / Ablauf:

Da man mit 17 Jahren noch nicht voll geschäftsfähig ist, braucht man die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten.

Anschließend muss auf der Verwaltungsbehörde ein Ausnahme-Antrag gestellt werden für die Klasse B oder BE, 
dies ist mit 16 1/2 möglich.
Gleichzeitig kann man sich dann auch bei der Fahrschule anmelden und die Führerscheinausbildung mit theoretischer und praktischer Prüfung durchlaufen.

Der Beginn der praktischen Ausbildung und das Ablegen der theoretischen Prüfung ist erst nach Inkrafttreten der Regelung möglich.

Nach Inkrafttreten des begleitenden Fahren gelten die gleichen Regelungen wie beim "normalen" Führerschein: 
theoretische Prüfung frühestens 3 Monate 
praktische Prüfung frühstens 1 Monat 
vor Vollendung des jeweiligen Mindestalter

Nach bestandener praktischen Prüfung bekommt der Bewerber dann eine Prüfungsbescheinigung, allerdings ohne Lichtbild, deshalb muss er auch immer den Personalausweis mit sich führen.

Spätestens 3 Monate nach Vollendigung des 18 Lebensjahr verliert die Prüfbescheinigung automatisch seine Gültigkeit. Bis dahin sollte man auf jeden Fall bei der zuständigen Behörde die Prüfbescheinigung in eine EU-Kartenführerschein umtauschen.

Ganz wichtig: Die Erlaubnis KFZ mit 17 Jahren zu fahren gilt nur innerhalb der BRD

 

 

Begleitperson:

Jeder Inhaber einer Prüfungsbescheinigung darf nur dann mit dem PKW am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, wenn eine Begleitperson im Fahrzeug daneben sitzt.

 

Die Begleitperson muss:

Das 30. Lebensjahr vollendet haben.

Darf zum Zeitpunkt der Erteilung der Prüfungsbescheinigung nicht mehr als 3 Punkte im 
Verkehrszentralregister (Flensburg) haben

Muss seit mindestens 5 Jahren im Besitz einer EU-Fahrerlaubnis sein.

Weniger als 0,5 Promille Blutalkohol haben und nicht unter der Wirkung anderer berauschender Mittel während der Fahrt stehen.

 

Selbstverständlich muss die Begleitperson ihre eigene Fahrerlaubnis während des Begleitens ständig mit sich führen und zuständigen Personen auf verlangen vorzeigen.